Andacht: Gottesdienst – Dienst für Gott

Endlich wieder Gottesdienst!

Am vergangenen Sonntag, 10. Mai, durften wir endlich wieder gemeinsam Gottesdienst feiern! Endlich, nachdem mehrere Wochen lang aufgrund der Coronakrise sämtliche Gemeinde Veranstaltungen untersagt waren.

Nähre Infos dazu siehe im entsprechenden Artikel:

Gottesdienst am 10. Mai im Zirkuszelt

Zu wenig Lockerungen!

Vielleicht denkt nun manch einer, dass diese Lockerung nicht weit genug geht, da bisher im Grunde nur Gottesdienste wieder gestattet sind, andere Veranstaltungen wie Hauskreise, Bibelstunden usw. hingegen leider noch immer nicht.

Dazu muss man anmerken, dass einerseits natürlich der sonntägliche Gottesdienst für die meisten Christen DAS Ereignis schlechthin ist. Schließlich ist das häufig der Treffpunkt von den meisten Menschen, die zur Gemeinde gehören. Somit ist der Gottesdienst definitiv ein wirklich wichtiges Element im christlichen Leben.

Anderseits muss man aber auch erklären, dass eine Reduzierung des christlichen Glaubens allein auf den Gottesdienst sehr fragwürdig wäre. Denn in der Bibel erfahren wir das genaue Gegenteil, was eigentlich unter der Bezeichnung „Gottesdienst“ zu verstehen ist. Nämlich: Ein Leben mit der ausschließlichen Fixierung auf Gott, ein „Dienst für Gott“. So schreibt es Paulus in seinem Brief an die Römer 12,1.

Oha, das ist zu viel verlangt!

Wer das nun denkt, sollte auch den Beginn von Vers 1 lesen. Schließlich erklärt Paulus die Motivation für ein Leben solcher Hingabe: Gottes Erbarmen. Paulus schreibt, dass auf Gottes Erbarmen es im Grunde nur eine einzige angemessene Antwort geben kann: Ein Leben für Gott, ein Dienst für Gott.

Um das alles noch besser zu verstehen, kann ich persönlich wärmstens empfehlen, den genaueren Kontext vom Römerbrief zu betrachten und das entsprechende Kapitel 12 zu lesen. Oder noch besser: Den kompletten Römerbrief. Denn darin wird Gottes Gnade und Güte wirklich gut beschrieben.

Gott sei Dank!

  • Gott sei Dank können wir mit unserer Ortsgemeinde endlich wieder sonntags Gottesdienste feiern.
  • Gott sei Dank darf ich mich bei Gott für sein Erbarmen mit meinem ganzen Leben bedanken und ihm dienen.

Gott segne euch!